Wegeunfallversicherung

Wie Sie den Zu- und Heimweg des Probanden und seiner Begleitperson zur klinischen Studien richtig versichern.

Life_Science_Leitfaden_klein (2)

Medizinischer Fortschritt ist ohne Forschung nicht möglich. Vor der Zulassung von Arzneimitteln und Medizinprodukten müssen ihre Wirkung, Wirkungsweise und Sicherheit am Menschen getestet werden. Dies erfolgt durch klinische Studien. Darüber hinaus werden auch neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden in klinischen Studien erprobt, um wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zu gewinnen. Mit dieser Teilnahme sind für die Probanden erhöhte Gesundheitsrisiken verbunden.

Während wir in Teil 1. die Probandenversicherung thematisiert haben und in Teil 3. die Strahlenhaftpflichtversicherung, möchten wir in Teil 2. die Wegeunfallversicherung für klinische Studien Sie vertiefen, sodass Sie die möglichen Versicherungsarten für Ihre Studie kennen und kompetent eine Entscheidung treffen können. Freuen Sie sich in diesem Kontext auch auf unsere Artikelserie (Artikel 1 zu Patentstreitigkeiten) in der Transkript in 2024.

1. Wer profitiert von einer Wegeunfallversicherung?

Die Versicherung wird für den Teilnehmer und seine Begleitpersonen bei der klinischen Studie bei einem im Geltungsbereich des AMG oder MPG zugelassenen Spezialversicherer abgeschlossen – meist unter Zuhilfenahme eines Spezialversicherungsmaklers wie uns als Ihre Risk Partner. Nicht selten wird dies mit dem Anbieter der Probandenversicherung kombiniert.

Aufgepasst bei Bewusstseinsstörungen in der Wegeunfallversicherung!

Unsere Erfahrung im Schadensfall hat uns gelehrt, dass Bewusstseinsstörungen in vielen Bedingungen nicht als versicherter Schadenfall gelten. Auf der anderen Seite verpflichten ethische Standards der Fürsorgepflicht, den Probanden angemessen zu versorgen – im Zweifelsfall durch eine Übernachtung in der stationären Versorgung. Als Spezialversicherungsmakler achten wir daher darauf, dass dies für Sie versichert ist.

2. Was sichert die Wegeunfallversicherung ab?

Ziel der Wegeunfallversicherung ist es den Anfahrt- und Abfahrtsweg zum und vom Studienzentrum für die Teilnehmer (und Begleitpersonen) der klinischen Studie abzusichern. Hierbei geht es z.B. um klassische Unfallgefahren, welche die Probanden ereilen können. So ist z.B. ein schwerer Fahrradsturz vorgekommen mit dann erheblichen Folgen für den Probanden.  

Im Falle einer Invalidität aufgrund eines Unfalls erhält der Proband eine festgelegte Einmalzahlung aus der Wegeunfallversicherung. Wenn der Proband stirbt, sind die Hinterbliebenen durch die vereinbarte Todesfallleistung abgesichert.

Wie an dem Beispiel ersichtlich, spielt die Wahl der Mobilität keine Rolle mit Blick auf den Versicherungsschutz. Es ist daher für die Wegeunfallversicherung egal, ob der Hin- und Rückweg mit dem Zug, Fahrrad, Auto oder zu Fuß in Angriff genommen wurde. 

3. Wer benötigt eine Wegeunfallversicherung und wann braucht man diese?

Neben Sponsoren oder CROs mit Fürsorgepflicht wird die Nachfrage häufig von der Ethik-Kommission getrieben. Denn dem Wegerisiko wird von den Ethik-Kommissionen immer mehr Beachtung geschenkt und entsprechend wird neben der traditionellen Probandenversicherung verstärkt Versicherungsschutz hierfür eingefordert. Zu den typischen Nachfragen nach einer Wegeunfallversicherung gehören daher bei uns:  

  • Pharmazeutische Hersteller
  • Biotechnologie Unternehmen
  • Forschungsorganisationen (Universitäten) /CROs
  • Produzenten medizinischer Geräte
  • Generika-Hersteller

4. Was sind weitere Besonderheiten bei internationalen klinischen Studien?

Lange Zeit war es herausfordernd das Risiko Wegunfall außerhalb von Deutschland abzusichern. Diese Situation hat sich nicht zuletzt durch unermüdliche Gespräche der Kollegen der Risk Partners mit den Versicherern geändert, sodass Sie nun das Leistungsversprechen einer deutschen Wegeunfallversicherung auch Probanden im Ausland zu Gute kommen lassen können.

Internationale Studie? Wir kennen die gesamte Problematik, denn es gibt kaum ein Land auf diesem Globus, in dem wir noch keine klinische Studie begleitet haben. Gerne nutzen wir für Sie unsere jahrelangen, belastbaren Kontakte zu führenden Versicherungsgesellschaften und arbeiten mit dem nach wie vor bedeutendsten Versicherungsmarkt der Welt zusammen: Lloyd´s of London. Nicht zuletzt konnten wir uns jüngst mit den erfahrenen Kollegen von Atrialis GmbH – experts in clinical trial insurance weiter verstärken. 

Kennen Sie schon unseren Leitfaden für QP und PRRC?

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen

Jetzt unsere Leitfäden anfordern

Leitfaden Versicherungs-schutz Life Sciences kostenlos erhalten!

Alles Wissenswerte kompakt, um Euch und Euer Life Sciences / Biotech-Unternehmen optimal zu schützen.