Unsere Spezialisierungen

„Wir sind nicht nur Berater beim Risikotransfer, sondern waren auch bereits selbst als Risikomanager tätig. Unser Ansatz ist daher zunächst die Risikosituation zu verstehen, zu bewerten und dann eine gemeinsame Strategie unter Berücksichtigung Ihres Risikoappetits zu entwickeln. Versicherungen sind hierbei nur ein Teil der Lösung und unserer Beratung."

Unsere Spezialisierung

Fokussiert auf Venture Capital, Startups, Life Sciences und Kapitalmarkthaftung

Wir glauben an konsequente Spezialisierung, um eine marktführende Dienstleitung erbringen zu können. Wir beraten nur zu Risiken und Branchen, die wir wirklich verstehen.

Börsengänge und Kapitalmarkthaftung absichern

Is your D&O ready to go public?
Binden Sie unsere Expertise auf dem Stream „Versicherungen” frühzeitig ein. Wir beraten Aufsichtsräte und Vorstände, um auf dem IPO-Projekt nicht in Haftungsfallen zu laufen. Bereits vorbereitende Handlungen – auch bei einer späteren Absage oder Aufschub des IPO – haben ein Risiko, dass es abzusichern gilt.

Herkömmliche D&O-Konzepte und Versicherer schließen diesen wichtigen Baustein häufig aus oder sind gesondert anzeigepflichtig. Bei der Erstellung des Börsenprospektes werden Sie von vielen Beratern, Anwälten, Wirtschaftsprüfern und Bänkern begleitet, um die Komplexität eines Börsengangs überhaupt abbilden zu können. Die Verantwortung wird von den Beratern jedoch gerne mittels Haftungsfreistellung (Indemnity Agreement) an die Emittentin „transferiert”.

Passende Projektdeckung in einer Police: POSI-Schutz
Wir haben die passende Projektdeckung via unserer Public Offering Securities Insurance (POSI), um nahezu alle Risiken der Beteiligten (inklusive solcher, die via „Indemnity Agreement” beim Emittenten liegen) auf dem Projekt für den vollen Haftungs- und zivilrechtlichen Verjährungszeitraum abzusichern.

Vollumfängliches Stakeholdermanagement unter einer Police, von Vorstand, Aufsichtsrat, (Alt-)Aktionäre (Selling Shareholder), Emittentin (Gesellschaft als juristische Person) und Dritten, wie dem Bankenkonsortium, den Wirtschaftsprüfern (Eigenschadenklausel in der POSI-Versicherung oder Comfort Letter Deckungen) sowie IPO-Beratern.

Being Public: Kapitalmarkthaftung bei börsennotierten Gesellschaften

Is your D&O on top of all your capital market risks?
Sind Wertpapierhandelsansprüche adäquat abgesichert? Gegen Aktionärsklagen ausreichend geschützt? KapMuG und US Class Actions sind auch bei ADR Level I-III ein nicht zu unterschätzendes Risiko, selbst für ausschließlich in Europa gelistete Unternehmen.

Gesetze und Vorschriften zu Kapitalmarktfolgepflichten und Marktmissbrauchsverordnung sind nur zwei der möglichen Stolpersteine für Schadenfälle börsennotierter Unternehmen und deren Management. Das Risiko der unbegrenzten, persönlichen Haftung für Organe will kein Entscheidungsträger oder Kontrollorgan mit seinem Privatvermögen übernehmen.

Side C Coverage: Wertpapierhandelsdeckung
Fragen Sie uns nach unserer speziellen Absicherung der Wertpapierhandelsdeckung im Rahmen der D&O-Versicherung für versicherte Personen, Vorstände und Aufsichtsrat sowie eine Bilanzschutzklausel für mögliche Direktansprüche der Investoren und Aktionäre. Wir beraten individuell nach Analyse Ihres Market Cap, Börsenplatzes und Aktionärsstruktur.

Shareholder Activism Protection Insurance (SAPI Coverage):
Gegen aktivistische Investoren schützen

Mit der SAPI-Versicherung besteht eine, vom Gedanken an die Cyber-Versicherung angelehnte Absicherungsmöglichkeit, sich vor aktivistischen Investoren zu schützen bzw. diesem Risiko selbst aktiv zu begegnen. Je nach Reifegrad Ihres Risikomanagements eruieren wir für Sie die Kosten im Verhältnis zu den Mehrwerten des Risikotransfers sowie relevante Assistance Leistungen.

Venture Capital und Fondsmanager:innen sowie Dienstleister der Branche

Verantwortlichkeiten gegenüber LPs und Portfoliofirmen

Die Tätigkeitsschwerpunkte von Venture Capital reichen von Start-up-Finanzierungen bis hin zur Beratung von Management und der aktiven Rolle in Supervisory oder Advisory Boards. Diese Bandbreite an Verantwortlichkeiten bringt ganz besondere private und geschäftliche Risiken mit sich, die zu Klagen Dritter im Zusammenhang mit der Ausübung oder Unterlassung dieser Tätigkeiten führen können und für die es einen entsprechenden Schutz bedarf.

Fast-growing Start-ups und Scaleups (pre-IPO)

Fokus auf Wachstum mit einem bewussten Risikoverständnis in allen Phasen

Wachstumsunternehmen von Series B to E (to IPO) haben mit jeder Finanzierungsrunde besondere Anforderungen von Investoren und Stakeholdern zu managen. Der Spagat der Haftungsfelder wird mit einem „Näherrücken” des Exits/IPO für alle Beteiligten größer, nicht zuletzt wegen langer Nachhaftungsfristen nach dem Exit.

Wir verstehen die Herausforderungen in allen Wachstumsphasen und beraten zur Absicherung Ihrer persönlichen Haftung mit unserem speziellen „D&O Growth”-Konzept inkl. Pre-IPO Readiness Check der D&O-Versicherung.

Life Sciences Unternehmen und Dienstleister der Branche

IPO geplant? Nutzen Sie frühzeitig unsere Risk Partners IPO Flip-D&O Insurance

Managerhaftung und persönliche Haftung branchenspezifischer Anforderungen – sichern Sie Ihre Health & Safety Officer, Qualitätsbeauftragte (PRRC, Quality Director, QP), Strahlenschutzbeauftragte und Weitere adäquat ab.

Patentschutz (IP-Haftpflichtversicherung) und Cyber-Versicherung für sensible Daten.

Haftung aus klinischen Studien und Probandendeckung in Phase I-IV absichern.

Spezielle Betriebs- und Produkthaftpflicht (inkl. AMG und MPDG).

Unsere Leistungen

Risikomanagement ganzheitlich gedacht

Identifizierte und versicherbare Risiken platzieren wir für Sie bestmöglich auf den weltweiten Versicherungsmärkten. Wir wissen, dass das nicht immer all Ihre Herausforderungen löst. So kann es aufgrund starken Wachstums zu Engpässen in der Versicherungsabteilung kommen und / oder eine Professionalisierung des Risikomanagements erforderlich sein. Wir helfen dabei.

Für börsennotierte Konzerne und Mittelständler

Rent-an-Insurance-Manager

Identifizierte und versicherbare Risiken platzieren wir für Sie bestmöglich auf den weltweiten Versicherungsmärkten. Wir wissen, dass das nicht immer all Ihre Herausforderungen löst. So kann es aufgrund starken Wachstums zu Engpässen in der Versicherungsabteilung kommen und / oder eine Professionalisierung des Risikomanagements erforderlich sein. Wir helfen dabei.

Auf der anderen Seite haben viele Unternehmen (noch) keine Versicherungsabteilung mit eigenem Personal oder finden kein geeignetes Personal. Ab einer bestimmten Größenordnung erfordern Ihre industriellen Risiko- und Versicherungsthemen professionelle Betreuung, damit Ihre Investitionen und Strategien adäquat geschützt sind. Hier unterstützen wir Sie maßgeschneidert auf Ihren Bedarf.

Der Aufbau von eigenem Personal für die Erledigung Ihrer internen Versicherungsthemen ist zeit- und kostenintensiv. Häufig werden diese Arbeiten z.B. von der Leitung Finanzen oder Recht wahrgenommen, aber nicht von professionell ausgebildetem Versicherungspersonal.

Unsere Lösung für Ihr Unternehmen: Rent-an-Insurance-Manager

  • Ihre „eigene“ Versicherungsabteilung für eine bestimmte Zeit im Jahr mieten
  • Betreuung und Verwaltung der Versicherungsverträge einfach auslagern
  • Kosten senken – Sicherheit erhöhen

Durch unser Konzept „Rent-an-Insurance-Manager“ können Sie Kernkompetenzen im Bereich Versicherungen zeitlich begrenzt und auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert mieten, so, als hätten Sie eigenes Personal im Einsatz.

Die Risk Partners steuern und erledigen als ausgelagerte Versicherungsabteilung Ihre betrieblichen Versicherungsarbeiten, sei es z.B. als Inhouse Ansprechpartner zu Versicherungsfragen, Schnittstelle zu Ihrem Versicherungsmakler oder zu Ihren Versicherern.

Ihr Mehrwert durch Rent-an-Insurance-Manager:

  • Effizienter Einsatz von Personal und Kosten. Bisherige Prozesse werden optimiert bei gleichzeitigem Freisetzen Ihrer internen Ressourcen auf deren Fachgebieten (Recht/Finance)
  • „Buchbar auf Zeit”, wenn Sie zum Beispiel in Hochphasen, wie Renewal oder Jahresabschlüssen personelle Engpässe haben und kurzfristig Unterstützung benötigen
  • Zeitersparnis: Freisetzung bisheriger Kapazitäten kann in anderen Kernbereichen Ihres Unternehmens genutzt werden
  • „Fachliches Sparring” entlastet und unterstützt ihr bisheriges betrautes Team mit einer zweiten Meinung
  • Professionelle Betreuung Ihrer Versicherungsthemen durch Einsatz von qualifiziertem Versicherungswissen
  • Durch Steigerung der Arbeitsqualität reduzieren Sie Risiken auch für die Haftung Ihres Managements
Für börsennotierte Konzerne und Mittelständler

Rent-an-Insurance-Manager

Identifizierte und versicherbare Risiken platzieren wir für Sie bestmöglich auf den weltweiten Versicherungsmärkten. Wir wissen, dass das nicht immer all Ihre Herausforderungen löst. So kann es aufgrund starken Wachstums zu Engpässen in der Versicherungsabteilung kommen und / oder eine Professionalisierung des Risikomanagements erforderlich sein. Wir helfen dabei.

Auf der anderen Seite haben viele Unternehmen (noch) keine Versicherungsabteilung mit eigenem Personal oder finden kein geeignetes Personal. Ab einer bestimmten Größenordnung erfordern Ihre industriellen Risiko- und Versicherungsthemen professionelle Betreuung, damit Ihre Investitionen und Strategien adäquat geschützt sind. Hier unterstützen wir Sie maßgeschneidert auf Ihren Bedarf.

Der Aufbau von eigenem Personal für die Erledigung Ihrer internen Versicherungsthemen ist zeit- und kostenintensiv. Häufig werden diese Arbeiten z.B. von der Leitung Finanzen oder Recht wahrgenommen, aber nicht von professionell ausgebildetem Versicherungspersonal.

Unsere Lösung für Ihr Unternehmen: Rent-an-Insurance-Manager

  • Ihre „eigene“ Versicherungsabteilung für eine bestimmte Zeit im Jahr mieten
  • Betreuung und Verwaltung der Versicherungsverträge einfach auslagern
  • Kosten senken – Sicherheit erhöhen

Durch unser Konzept „Rent-an-Insurance-Manager“ können Sie Kernkompetenzen im Bereich Versicherungen zeitlich begrenzt und auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert mieten, so, als hätten Sie eigenes Personal im Einsatz.

Die Risk Partners steuern und erledigen als ausgelagerte Versicherungsabteilung Ihre betrieblichen Versicherungsarbeiten, sei es z.B. als Inhouse Ansprechpartner zu Versicherungsfragen, Schnittstelle zu Ihrem Versicherungsmakler oder zu Ihren Versicherern.

Ihr Mehrwert durch Rent-an-Insurance-Manager:

  • Effizienter Einsatz von Personal und Kosten. Bisherige Prozesse werden optimiert bei gleichzeitigem Freisetzen Ihrer internen Ressourcen auf deren Fachgebieten (Recht/Finance)
  • „Buchbar auf Zeit”, wenn Sie zum Beispiel in Hochphasen, wie Renewal oder Jahresabschlüssen personelle Engpässe haben und kurzfristig Unterstützung benötigen
  • Zeitersparnis: Freisetzung bisheriger Kapazitäten kann in anderen Kernbereichen Ihres Unternehmens genutzt werden
  • „Fachliches Sparring” entlastet und unterstützt ihr bisheriges betrautes Team mit einer zweiten Meinung
  • Professionelle Betreuung Ihrer Versicherungsthemen durch Einsatz von qualifiziertem Versicherungswissen
  • Durch Steigerung der Arbeitsqualität reduzieren Sie Risiken auch für die Haftung Ihres Managements

„Mindestens einen Tag im Monat investieren wir im Team, um über neue Ansätze / Lösungen für den Transfer komplexer Risiken nachzudenken. Unsere Vorschläge werden mit unseren Versicherungspartnern diskutiert. Research & Development ist für uns genauso wichtig, wie dies auch für unsere Life Science Mandanten ist.“

Referenzen

Wir lassen unsere Arbeit und unsere Klienten für uns sprechen.

Blog / News

Earnings Call: eine 0 zu viel – der Lyft-CEO-Fehler

Look, it was a bad error, and that’s on me,” CEO von LYFT Inc. Der Vorfall und möglicher Versicherungsschutz. Ggf. haben Sie auch von dem jüngsten Vorfall mit LYFT gehört. Im Quartalsearningsreport gab LYFT ursprünglich an, dass die Gewinnmargen um 500 Basispunkte steigen, bevor dies während der Telefonkonferenz auf 50 Basispunkte korrigiert wurde. Dieser Schreibfehler führte dazu, dass der Aktienkurs im nachbörslichen Handel um mehr als 60% stieg. Diese Situation

Weiterlesen »

Wir informieren im VC-Magazin zu Haftungsrisiken bei VC-Fonds

Wir wurden im Dezember vom VC-Magazin gefragt, ob wir Einblicke in Haftungs- und Risikomanagementfragen zu Venture Capital Fonds geben können. Gerne! So hat Florian zusammen mit dem Team nicht nur Einblicke in aktuelle Herausforderungen gegeben, sondern auch praktische Lösungsansätze vorgeschlagen, um Risiken eines VC-Fonds effektiv zu minimieren und sinnvoll zu transferieren. Sie finden daher im Artikel des VC-Magazins: Mehrwerte maßgeschneiderter Versicherungskonzepte für VC-Fonds (Fokus: D&O/E&O-Versicherung #Moonshotprotect), Schlüsselmaßnahmen zur Risikoprävention (Lernkurve

Weiterlesen »

Neues SEC Ruling: Transatlantische Annäherung beim Umgang mit Cyber Security Vorfällen

Foreign Filers / Private Issuers aufgepasst! 2023 brachte eine weitere Harmonisierung europäischer und US-Standards beim Cyber Incident Reporting. Nach dem SEC Ruling sind nun alle an der US-Börse gelisteten Unternehmen verpflichtet, bedeutende Datensicherheitsvorfälle innerhalb von vier Werktagen öffentlich bei der SEC zu melden. Darüber hinaus müssen sie in ihrem Jahresbericht (10-K) ihre Verfahren zur Erkennung und Bewältigung wesentlicher Cybersecurity-Risiken darlegen, einschließlich der Rolle des Vorstands. Beachten Sie: Diese Regelung gilt

Weiterlesen »

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen

Jetzt unsere Leitfäden anfordern